Mittwoch, 22. September 2021

Tag 10 Laax - Grimsel

A perfect day...

Unsere Route führte uns heute von Laax auf den Grimsel, wo wir 2 Nächte im Grimsel Hospiz Alpinhotel übernachten.

Einen ersten Stop machen wir in Breil/Brigels wo Marcel einige Militärtage verbracht hat.


Weiter fahren wir in Richtung Oberalp. In Sedrun finden wir tatsächlich die Ferienwohnung, wo Claudia als Kind mit der Family einige schöne Skiferien verbracht hatte.

Vom Oberalp her gehts zur Teufelsbrücke.

Anschliessend via Furkapass zur Eisgrotte Rhonegletscher.

Der Gletscher ist teilweise zum Schutz vor Erwärmung mit Tüchern abgedeckt (wir hatten das sogar mal im Fernsehen gesehen).

Die Grotte war interessant und auch ein wenig beängstigend, so unter den Tüchern und unter dem Eis hindurchzugehen. Der Aussenbereich mit dem begehbaren Pfad und Blick auf See und Gletscher war auf jeden Fall ein Highlight. Nachdenklich stimmen auch die Vergleichsbilder aus den 1960er Jahren, als der Gletscher noch massiv weiter runter kam...

Bald ist unser Tagesziel erreicht. Vor dem Hotel stoppen wir noch beim Totensee und geniessen neben der tollen Abendstimmung auch ein leckeres Abebdessen.

Anschliessend noch eine kurze Restfahrt und das Hotel ist erreicht. Das Zimmer ist total herzig und stilvoll eingerichtet, hier lässt es sich sicher gut aushalten.


Das Wetter war heute ein Traum und zusammen mit der gefahrenen Strecke einfach nur ein riesen Highlight.

Hier gibts die Route.

Dienstag, 21. September 2021

Tag 9 Laax

Wir beginnen den heutigen Tag mit einem Spaziergang über den Baumwipfelpfad. Der ist relativ neu und ganz nett gemacht. Sogar einige Rehe können wir noch beobachten.

Die Sonne zeigt sich immer mehr und es zieht uns deshalb in die Höhe. Mit der Gondel geht es hoch zum Crap Sogn Gion. Die Aussicht ist (resp. wäre, es zieht Nebel auf) sehr beeindruckend. Bergstation mit Restaurant und Co. sprechen uns aber leider nicht an, da fehlt uns wohl das Snöber- Gen 😉.

Für Erheiterung sorgen diverse Gruppen-Workshops (wir tippen auf einen Blachentaschen-Teamausflug). Beobachten konnten wir unter anderem die Team-Events "planting trees" (ungefähr 200 m über der Baumgrenze 🤭) und "craft making" (startete mit einem Kreis aus ausgeleerter Milch und Flötenspiel 😳). Wer uns kennt, kann erahnen wie wir uns amüsiert haben 😇.

Wieder im Tal fahren wir noch zum Crestasee, welcher uns sehr gut gefällt.

Das sonnige Wetter will ausgenützt werden, deshalb statten wir dem Val Lumnezia noch einen Besuch ab - ebenfalls sehr schön und erstaunlich weitläufig.

Zum Znacht landen wir schlussendlich im Laaxerhof zu sehr feinem Maluns und tollem Burger.

Die Tagesroute gibts hier.

Montag, 20. September 2021

Tag 8 St. Moritz - Laax

Der grosse Schnee hat sich über Nacht zum Glück nicht breit gemacht, aber die leichte weisse Schicht und der blaue Himmel (😍) sehen heute morgen einfach mega aus.

Deshalb starten wir unsere Route mit einem erneuten Ausflug zum Morteratsch. Wir wollen den Gletscher einfach noch in schön vor die Linse kriegen.

Anschliessend gehts über den Julierpass nach Filisur. Dort stellen wir uns ganz trainspotter-like auf die Aussichtsplattform und warten bei Sonnenschein auf die nächsten Züge. Sieht schon ganz schön imposant aus.



 Weiter geht die Fahrt via Versam, wo wir noch ein paar Ausblicke auf die Rheinschlucht mitnehmen.

Anschliessend treffen wir in Laax ein, beziehen unser Zimmer im Riders und essen eine sehr leckere Pizza zum Znacht.

Unsere Tagesroute.

Sonntag, 19. September 2021

Tag 7 Zernez - St. Moritz

Man kann es auf verschiedene Arten sehen...

a) das Wetter ist sch.....😏

b) Petrus will uns netterweise ein wenig typisch skandinavisches Wetter schenken 😉

c) hurra, der Schnee kommt 😆

Wir schwanken zwischen allen drei Möglichkeiten. Aber es bleibt ein Fakt. Die Sicht heute ist mehrheitlich so:


Und abends dann sogar so:


Wir sind gespannt wie es morgen ausschaut🙃.

Zum Tagesgeschehen: wir fahren von Zernez aus Richtung Val Poschiavo. Über den Berninapass (der just zur richtigen Zeit für uns wieder geöffnet wird, kurz vorher war dort das Bernina Grand Turismo Rennen) fahren wir bis nach Brusio zum Kreisviadukt. Wir haben sogar Glück und erwischen die Rhätische Bahn beim durchfahren.

Wieder auf dem Rückweg stoppen wir noch einige Male und lassen uns vom Regen möglichst nicht aufhalten.

Zurück in St. Moritz fahren wir als Abschluss über den Maloja nach Bondo und wieder retour. Es huddlet immer stärker und ziemlich durchfroren kommen wir schliesslich im Hotel an. Hier geniessen wir ein leckeres Znacht und nun einen gemütlichen Abend.


Die heutige Route.

PS: sind nun stolze Besitzer eines All-Inclusiv - äähh Covid-Zertifikat-Bändels für dieses Hotel. Komischerweise sind die Drinks damit nicht for free...😇😅