Samstag, 4. Juni 2022

Wolkenstein bei Gröden -Niederrohrdorf

Strahlend blauer Himmel begrüsst uns heute morgen. Wir drehen deshalb vor der eigentlichen Heimfahrt noch eine Runde um die Berge. Von Wolkenstein nach Kurfar, weiter nach Arabba und Canazei und wieder zurück nach Wolkenstein.

Anschliessend ist es leider wirklich Zeit für die Heimfahrt.

Auf Höhe Kollmann hängen wir dann trotzdem nochmals eine Schlaufe an und stoppen in Lengmoos bei den Erdpyramiden.

Danach gehts weiter via Brenner, Innsbruck und Arlberg nach Hause wo wir kurz nach Acht eintreffen.

Eine schöne Woche im Südtirol liegt hinter uns, bei einigen Stops können wir uns gut auch mal einen längeren Aufenthalt zum Wandern etc. vorstellen.

Hier die heutige Tagesroute.

Freitag, 3. Juni 2022

Cortina d'Ampezzo - Wolkenstein bei Gröden

Unser zweitletzter Tag im Südtirol bricht an. Nach einer sehr nassen (wenn man draussen gewesen wäre😀) und gewittrigen Nacht starten wir unsere heutige Etappe.

Bald erreichen wir den Misurinasee. Es hat ziemlich viele (zu viele 😜) Leute hier und auch die Strassenränder sind häufig gesäumt mit Autos von Wanderausflüglern.


Weiter gehts Richtung Toblach vorbei am Dürrensee mit Drei Zinnen Blick.

Spontan beschliessen wir (also Claudia ist die Schuldige), zum Pragser Wildsee zu fahren und rennen offenen Auges in die Influenzer-Falle😳. Mega Stau bis zum Parkplatz, so viele Leute dass der Puls auch ohne Pandemie-Erfahrung in die Höhe schnellt, kurzum ein Riesenchaos. Als wir die vielen Boote auf dem See sehen, kommt uns in den Sinn dass wir über diesen Topspot letzthin eine Influenzer-Reportage gesehen hatten. Aber heute schlicht nicht mehr daran gedacht. Jänu, der See ist eigentlich sehr schön und die Bergkulisse ebenso, die können ja beide auch nichts dafür. 😂

Weiter gehts zum Würzjoch, was ziemlich sicher eine bombastische Aussicht bietet, welche wir heute leider wettertechnisch nicht geniessen konnten. Dafür gabs eine leckere Brettl-Jaus'n.

Auf dem weiteren Weg via Alta Badia zum Hotel regnet es teilweise sehr heftig und es ist sehr verhangen. Dennoch bleibt die Kulisse imposant!

Deshalb verkriechen wir uns für den Rest des Tages im Hotel, zumal es hier auch gleich eine Steak Stube gibt...


1200gr. Meat love...😃. Es war super lecker!

Hier die heutige Tagestour.

Donnerstag, 2. Juni 2022

Passo di Giau -Lago Welsperg

Heute fahren wir von Cortina aus über den Passo di Giau (danke Thomas😀)  weiter zum Lago Welsperg und über Moena und den Lago di Fedaia zurück nach Cortina.



Zum ersten Mal in diesen Ferien kriegt der Volvo heute eine Ladung Strom und wir im Ristorante Il Vizietto ein super leckeres Abendessen.

Morgen gehts weiter von Cortina nach Wolkenstein in Gröden.

Hier gibts die heutige Tagesroute.

Mittwoch, 1. Juni 2022

Bozen - Cortina d' Ampezzo

Die grosse Dolomitenstrasse (zumindest Teile davon) von Bozen nach Cortina d'Ampezzo ist unser heutiges Tagesziel.

Wir starten mit einem Abstecher über den Passo Lavazé und biegen dann in Birchnabruck auf die Dolomitenstrasse ein.

Obschon sich die Dolomiten leider etwas bedeckt halten, ist ihre Anwesenheit ganz schön eindrücklich.


Auf dem Passo Pordoi fahren wir mit der Gondel hoch auf den Gn. Sasso Pordoi und werden mit einem tollen Rundumblick belohnt. Es ist noch immer recht wolkenverhangen und dennoch kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Marcel wagt sogar einen Drohnenflug trotz gäbigem Wind :-).

Weiter gehts via Arabba und Pocol nach Cortina d'Ampezzo. Das Städtchen schauen wir uns allerdings heute noch nicht an sondern fahren weiter zu unserem Hotel für die nächsten beiden Nächte auf dem Passo Tre Croci. Hier werden wir heute auch zu Abendessen und ein bisschen Hotel-Siesta geniessen.

Die Tagesroute von heute gibt es hier.

Dienstag, 31. Mai 2022

Meran - Bozen

 Heute geht es von Meran nach Bozen. Und da diese Strecke auf dem direkten Weg ziemlich kurz ist, nehmen wir einige Umwege mit.

Wir starten in Richtung Jaufenpass...

In Sterzing biegen wir ab in Richtung Penserjoch. Sehr schön zum fahren und schauen und ohne viel Verkehr.

Anfang Nachmittag kommen wir dann Bozen ein erstes Mal näher, umfahren es allerdings erstmal und steuern die Ortschaft Kaltern und den Kalterersee an. Kaltern ist ein wirklich herziges Örtchen wo wir einen leckeren Cheesecake in einem Boutique Café mit tollen Interior-Stücken geniessen.

Als letztes Station des heutigen Tages fahren wir noch zur Kellerei Tramin mit dem aussergewöhnlichen Gebäude.

Nach einer Ruhepause im Hotel etwas ausserhalb von Bozen fahren wir zum Abendessen dann ins Städtchen und flanieren noch etwas durch die Gassen.



Hier die Tagesroute.