Samstag, 10. Juli 2021

Ausflug zum Restaurant Lägern Hochwacht

Nach den trüben und nassen Tagen nutzen wir das trockene und sonnige Wetter für einen Ausflug zum Restaurant Lägern Hochwacht.






Die gelaufene Route gibt es hier: Regensberg - Hochwacht.

Samstag, 19. Juni 2021

Kulinarikwanderung "Geniesser-Route" Flumserberg

 Heute lösen wir das Geburtstagsgeschenk an Papa Beat ein und verbringen einen Familientag in den Flumserbergen.

Wir haben uns für die Geniesser-Route der Kulinarikwanderung entschieden und starten gleich beim Eintreffen mit dem Vorspeisenteller.

Frisch gestärkt geht es dann auf eine rund 2-stündige Wanderung bevor es im zweiten Restaurant den Hauptgang gibt.

Anschliessend gibt es nochmals einen kurzen Spaziergang zum Dessert-Restaurant und später dann wieder auf den Heimweg Richtung Aargau.

Wetter war super, die Landschaft toll und es hat auch in den Restaurants alles einwandfrei und mit freundlichem Service geklappt. Wir kommen sicher wieder!






Die ganze Route gibt es hier: Kulinarikwanderung Flumserberg oder auf Relive

Freitag, 11. Juni 2021

Kurzferien Berner Oberland / Tag 5

Heute fahren wir zurück nach Hause, geniessen aber vorher noch unser Zmorge im Hotel.

Die Rückfahrt nehmen wir via Burgdorf in Angriff und machen dort einen kleinen Zwischenhalt. Gemütlich schlendern wir durch die Altstadt und schauen uns die öffentlich zugänglichen Teile des Schlosses an.






Der Kaserne statten wir auch noch kurz einen Besuch ab und Marcel kann in UO Erinnerungen schwelgen :-)

Auf Höhe Olten brauchen wir eine Streckenveränderung und machen einen Abstecher via Gelterkinden, Schupfart und Co. Auf dem Bözberg besuchen wir kurz die Linner Linde und dann geht es via Thalheim, Schinznach ab nach Hause.


Nun geniessen wir das sommerliche Wochenende zuhause bevor dann am Montag der Alltagstrott wieder beginnt.

Unsere Route heute.

Donnerstag, 10. Juni 2021

Kurzferien Berner Oberland / Tag 4

 Hurra, besseres Wetter - wie toll!

Nachdem Zmorge fahren wir zur Talstation der Engstligenalp. Leider haben fast alle Bahnen in Adelboden noch Pause und wir können somit auch nicht auf die Engstligenalp (zumindest nicht mit der Bahn, hochzulaufen übersteigt aber unsere Kondition wohl um einiges). Deshalb laufen wir von der Talstation her wenigstens den kleinen Rundweg zu den unteren Engstligenfällen.

Das ist schon ganz schön imposant, den oberen Wasserfall holen wir dann einfach später mal nach.










Eine der wenigen Bahnen die geöffnet haben ist diejenige auf die Elsigenalp. Die nehmen wir natürlich und schauen uns dort oben etwas um. Gleich in der Nähe der Bergstation ist der kleine Brandsee. Den peilen wir zuerst an, bevors im Berggasthaus Kafi und Wähe gibt.





Anschliessend laufen wir noch zum Elsigsee und machen uns dann wieder auf den Rückweg.



Vor dem Abendessen gibt es heute eine Runde Siesta im Hotelzimmer. Das Znacht geniessen wir im Restaurant Bären. Essen, Service und Ambiance sind top und sehr zu empfehlen.

Unsere Tagesroute heut.

Der Rundweg beim unteren Engstligenfall.

Der Weg zum Elsigsee:

Mittwoch, 9. Juni 2021

Kurzferien Berner Oberland / Tag 3

Heute wechseln wir die Location und bleiben für die kommenden 2 Nächte in Adelboden. Auf dem Weg dahin, fahren wir allerdings zuerst zu den Trümmelbachfällen und aufs Schilthorn.

Die Trümmelbachfälle wollten wir letzten Herbst bereits besuchen, da hatte es uns aber zu viele Leute. Heute haben wir mehr Glück und schauen uns die Fälle an:









Weiter geht es anschliessend zur Schilthornbahn. Auch hier lässt das Wetter nicht viel Optimismus zu, wir fahren trotzdem hoch :-) Mit vier verschiedenen Gondeln gelangen wir auf Schilthorn und sehen auch hier: nichts, nada, rien... Was allerdings vereinzelte Touristinnen nicht davon abhält, riesige Fotosessions zu veranstalten :-)





Wir kehren für einen Snack im Drehrestaurant ein und gondeln dann wieder nach unten zum Parkplatz.

Weiter geht es nach Adelboden. Beim Einchecken im Hotel reservieren wir uns fürs Abendessen einen Tisch im Restaurant des Hotel.

Das Esserlebnis im Restaurant wird uns als "Sharing Prinzip" erklärt, ähnlich einer Tapas Bar, einfach mit höheren Preisen :-) Teilen können wir als eingespieltes Team natürlich, auch wenn wir es beim Essen nicht gerne tun :-).

Das Essen an sich ist wirklich lecker (viel besser als erwartet) und der Service sehr zuvorkommend und sympathisch. Von dem her ein schöner Abend.

Unsere Tagesroute.

Dienstag, 8. Juni 2021

Kurzferien Berner Oberland / Tag 2

Nach einem gemütlichen Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Terminal. Trotz verhangenem Wetter fahren wir auf den Männlichen, wir sind ja Optimisten.

Der Optimismus wird leider nicht mit Aussicht belohnt, trotzdem laufen wir den kurzen Royal Walk bis zum Gipfel und erahnen, dass es bei schönem Wetter sicher ein tolles Panorama zu bestaunen gibt.






Zurück bei der Bergstation machen wir erstmal einen Trocknungshalt in der Beiz.

Anschliessend fahren wir mit der Gondel eine Station nach unten bis Holenstein. Trotz leichtem Nieseln entscheiden wir uns, den Öpfelchüechliweg zu machen. Dankbarerweise hat Petrus ein Einsehen und stoppt den Nieselregen.

Der Öpfelchüechliweg ist momentan einer der relativ wenigen offenen Wanderwege. Viele Panoramawege oder auch der ursprünglich geplante Trip zum Bachalpsee sind wegen des hartnäckigen Schnees tatsächlich noch geschlossen. Eher ungewöhnlich für diese Jahreszeit, wie wir erfahren.




Nun denn, der Öpfelchüechliweg ist auch ganz nett und entspannend. Nur auf die Öpfelchüechli am Schluss in der Bergbeiz Brandegg müssen wir leider aufgrund Bauarbeiten verzichten. Besser ist's für die Figür :-)

Den Abend lassen wir bei einem frühen Znacht und gemütlichen Fernsehen ausklingen.

Unsere Tagesroute.

Der Royal Walk.

Der Öpfelchüechliweg.

Montag, 7. Juni 2021

Kurzferien Berner Oberland / Tag 1

Eine Woche Urlaub liegt vor uns und wir machen uns auf den Weg nach Grindelwald. Via Schangnau gelangen wir nach Thun und fahren der linken Seeseite entlang.

Die Beatushöhlen sind unser erstes Ziel heute:





Weiter geht es nach Grindelwald. Kurzes Einchecken im Hotel, den Volvo mit Strom versorgt und dann suchen wir uns ein lauschiges Plätzchen fürs Abendessen.

Unsere Tagesroute